Trauung plus Taufe – eine niedliche Geschichte

Ich hatte im letzten Jahr eine ganz besondere Trauung plus Taufe. Viele nennen das auch gerne Traufe. Der Täufling, 13 Monate alt, lief während der Zeremonie in einem niedlichen Anzug durch die Kirche. Eine moderne evangelische Kirche. Der Kleine war zum Anbeißen süß und strahlte jeden an. Opa war sehr beschäftigt, immer hinter ihm her zu laufen. Bei meinem Lied nach der Trauung, Wo ich auch stehe Play , lief er zu mir und strahlte mich an. Dann nahm er meine Hand und während ich sang, kletterte er mit meiner Hilfe zwei Stufen hoch zur Orgel. Das war soooo süß. Irgendwann kam dann die Oma und holte ihn dort weg. Sie hatte wohl Angst, dass er mich beim Singen stört, was aber nicht der Fall war, zumal ich dieses Lied eh auswendig singe. Das war ein richtig toller Moment und es hat die Gäste besonders berührt. Und mich auch! Ach, es gibt so viele schöne Momente in meinem Beruf als Hochzeitssängerin…


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *